Solarcarport im Karli in Betrieb genommen

(v.l.n.r.: Frank Christian Hinrichs (inno2grid, Projektsteuerer), Steve Müller (Babelsberg 03, Stadionleitung), Ulf Altmann (Energie und Wasser Potsdam, Geschäftsführung), Holger Rose (Energie und Wasser Potsdam, Vertrieb), Andreas Buchholz (Energie und Wasser Potsdam, Vertrieb)


Am vergangenen Freitag, 14. Dezember, wurden mit Vertretern der EWP, von inno2grid und Babelsberg 03 auf dem Gelände des Karl-Liebknecht-Stadions die geplanten Ladesäulen für e-Mobilität im Rahmen des Projekts „Grünes Stadion“ in Betrieb genommen, welche künftig auf dem Parkplatz entlang der verlängerten Karl-Liebknecht-Straße zu finden sind.

Mit vorerst zwei Ladepunkten versorgten die Ladesäulen von Schneider Electric, welche 44 KW liefern, die ersten zwei Fahrzeuge mit sauberer Energie. Unterstützt werden die Ladevorgänge von einer auf dem Carport installierten Photovoltaikanlage (4 KWp). Der Reststrombezug erfolgt aus dem Ökostromangebot unseres Partners, der Energie und Wasser Potsdam GmbH.

Mittelfristig soll der Fuhrpark der Nulldrei-Nachwuchsabteilung und Fußballschule auf E-Mobile umgestellt werden, um die Kiezkickerinnen und Kiezkicker so umweltfreundlich, nachhaltig und kostengünstig von Kitas und Schulen wie auch zu ihren Spielen begleiten zu können.

Weitere Informationen zur Nutzungszeit und zum Ladevorgang folgen in Kürze.

Für Besitzer eines E-Mobils aus Potsdam ist das Laden auf dem Stadiongelände an Werktagen ab Mittwoch, 02. Januar 2019, in der Zeit von 6.00-20.00 Uhr möglich und vorerst kostenfrei.


Comments.

Currently there are no comments related to this article. You have a special honor to be the first commenter. Thanks!

Leave a Reply.

* Your email address will not be published.
You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>